So einfach geht Prototyping in der VR

Über zehn Jahre lang hat die Industrie vom 3D-Drucker im Prototyping profitiert. Es ist Zeit für den nächsten Quantensprung und mit dem landen wir in der Virtual Reality, die mit HEGIAS VR für alle anwendbar wird.

Prototyping ist in der Industrie und in der Immobilienbranche in vielen Belangen unverzichtbar. Es entsteht dabei ein Modell von einem neuen Produkt oder Objekt, das bisher nur auf dem Papier existierte. Diese Visualisierung soll zeigen, ob das Konzept überhaupt umsetzbar ist und ob es den Wünschen und Bedürfnissen des Auftraggebers entspricht.

Die Machbarkeit eines neuen Produkts oder eines Objekts konnte bislang am effizientesten mit 3D-Ausdrucken getestet werden. Gerade bei grossen Objekten, wie einer Immobilie, reicht aber ein kleines Modell nicht, um einen echten Eindruck vom Raum zu erhalten. Der Anspruch, dass man über ein Miniaturmodell Fehlplanungen erkennt, ist definitiv zu gross.

Virtual Reality revolutioniert Prototyping 

Der «Nachbau» einer Immobilie in einer virtuellen Realität ist in vielerlei Hinsicht sinnvoller und effizienter. Virtual Reality (VR) bringt Prototyping auf ein ganz anderes Level. Mit Hilfe von VR kann man das Geplante so erleben, als würde man bereits alles fertig gebaut haben. Man kann sich direkt in den virtuellen Räumen bewegen und mit allen Gegenständen interagieren. Ein klarer Vorteil gegenüber einem Miniaturmodell, in das man nicht einfach hineinsteigen kann.

Eine VR Simulation ist ausserdem deutlich schneller und günstiger realisierbar als ein Miniaturmodell: Es werden keine Werkstatt, keine Materiallagerung, keine Werkzeuge und keine Verbrauchsmaterialien benötigt.

Virtual Reality wäre einsatzbereit

Wenn man betrachtet, wie oft VR bereits eingesetzt wird, kann man das Gefühl bekommen, dass die Technologie noch in den Kinderschuhen steckt. Dies ist jedoch nicht wirklich der Fall. Die ersten Entwicklungen von VR Anwendungen liegen nun doch schon ein paar Jahrzehnte zurück und es gibt immer mehr ausgereifte Lösungen und vor allem auch hochwertiges Equipment, das mittlerweile bezahlbar ist.

Wieso ging man also in der Bau- und Immobilienbranche nicht schon längst einen Schritt weiter, wenn die Technologie bereits vorhanden ist?

Bis anhing mussten Architekten und Planer mit einer VR Agentur und VR Spezialisten eng zusammen arbeiten, wenn Sie Ihre Daten in die VR transferieren wollten. Jede Änderung musste wieder in Auftrag gegeben werden und meist waren die virtuellen Welten wenig interaktiv. Der Aufwand und die Hürde waren entsprechend gross, auch wenn der Nutzen, das verbesserte Kundenerlebnis, bestimmt bereits gegeben gewesen wäre.

Eine intuitive Lösung

Anita Eckardt, Leiterin der Division Specialties bei Implenia und Mitglied der Geschäftsleitung weiss, dass eine Lösung gerade speziell auch für die Immobilienbranche existiert:

Quote
Die VR-Technologie ist nicht neu. Aber der Weg von der Verfügbarkeit der Technologie bis hin zur täglichen Anwendung von VR auf Bauprojekten war lang. Das hat die Firma HEGIAS mit der intuitiv bedienbaren Lösung für VR Anwendungen möglich gemacht — ein echter Quantensprung.

Anita Eckardt, Implenia

Quote
Mit HEGIAS VR bieten wir eine Lösung, mit der jeder Laie mit der VR intuitiv arbeiten kann. Die Daten, die Ihnen als Architekt oder Planer ohnehin vorliegen, werden durch einen einfachen Upload in VR Daten umgewandelt. Das Modell wird so 1:1 per Knopfdruck in der virtuellen Welt «nachgebaut». Es entsteht der digitale Zwilling des Geplanten.

Mit Hilfe einer VR Brille kann das Objekt danach sofort bestaunt werden. Sie können sich virtuell durch Ihr neu konstruiertes Modell bewegen, sehen, was machbar ist und erkennen auch Fehler. Die Gesamtplanung wird so auf effektive Weise auf ihre Funktionalität geprüft und optimiert. Änderungen können Sie damit viel gezielter und leichter umsetzen.

Mit dem virtuellen Baukasten und der umfangreichen Bibliothek von HEGIAS VR erfolgt das Prototyping direkt in der Virtual Reality. Die Bedienung mit der Toolbar ist selbsterklärend.

Sie können so alternative Materialien und Farben wirken lassen, um das perfekte Ergebnis zu erreichen. Dem Bauherrn können Sie danach eine vordefinierte Auswahl von Planungsvarianten geben und ihn in den Entscheidungsprozess effizient und glaubenswürdig involvieren. Damit kommen Sie zu schnelleren Entscheidungen und schlussendlich auch schneller ans Ziel.

Andere Branchen machen es schon länger vor: Gerade bei grösseren Objekten ist VR fürs Prototyping schon fast nicht mehr wegzudenken. Springen Sie jetzt auf den Zug in die Zukunft.

Wir zeigen Ihnen gerne, die Vorteile von HEGIAS VR in einer Live-Demo.

 

HEGIAS Registration

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden und erfahren Sie wichtige Updates und neue Features.

HEGIAS an der EXPO REAL 2021

Endlich wieder persönliches Netzwerken vor Ort auf Europas wichtigster Fachmesse für Immobilien und Investitionen: Die

Mehr lesen

HEGIAS VR und das Kirchner Museum Davos machen Schlagzeilen

Mit dem Titel «Mit VR-Brille vom Sofa aus durchs Museum schlendern» nahmen verschiedenste deutsch- und italienischspra

Mehr lesen

HEGIAS an den ARCHITECT@WORK Oslo

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Im letzten Jahr konnten wir leider nicht mehr an alle geplanten Messen der ARCHITECT@

Mehr lesen