Wie Sie Ihre Immobilie mit VR früher auf den Markt bringen

Wer künftig bei der Vermarktung von Immobilien ganz vorne sein möchte, muss sich heute mit Virtual Reality (VR)  befassen. Denn mit VR kann man nicht nur in die Zukunft blicken, sondern auch den Fokus der Kunden bei einer Objektbegehung lenken. Mit der Prototyping-Funktion schafft VR einen spürbaren Mehrwert, ohne die Kosten zu treiben. Wir erklären, wie VR und natürlich insbesondere HEGIAS VR den Immobilienverkauf und die Vermietung von Neubauten auf ein nächstes Level bringt.

Die Suche nach Käufern sowie der ganzer Erstvermietungsprozess bei Mietobjekten gestaltete sich bisher ziemlich herausfordernd. Beim Verkauf oder bei der Vermietung eines Neubaus gab es bisher drei Optionen:

  1. Die potentiellen Käufer und Mieter besichtigten das Objekt «ab Plan» und sahen sich dabei vor allem den Grundriss an
  2. Es wurde mit viel Aufwand eine Musterwohnung frühzeitig gebaut
  3. Man wartete mit der Besichtigung bis alles fix fertig stand

Die Nachteile liegen auf der Hand. Bei der ersten Lösung kann sich kaum jemand etwas richtig vorstellen; denn das Raumgefühl fehlt komplett. Bei der zweiten entstehen enorme Kosten und genau wie bei der dritten Lösung ist die ganze Materialisierung und Farbgestaltung sehr statisch. So ist zum Beispiel die Farbe für die Küche oder auch das Material des Bodenbelags unveränderbar.

Mit Virtual Reality (VR) einfach Verkaufen und Vermieten

Bei Rohbaubesichtigungen werden viele Kunden enttäuscht, da sie sich das fertige Wohnobjekt nicht vorstellen können. Auch lässt der raue Ton auf Baustellen viele Leute zurückschrecken. Ein daraus resultierendes ungutes Bauchgefühl kann den positiven Entscheid beeinflussen.

VR erleichtert dem Käufer oder Mieter hingegen den Entscheid, da er die Immobilie virtuell noch vor dem Bau bereits begehen und ein Gefühl für die Wohnung oder das Haus entwickeln kann.

Nehmen wir an, dass mehrere gleiche oder ähnliche Objekte verkauft oder vermietet werden. Da VR-Lösungen beliebig skalierbar sind, können Sie in diesem Fall gleich mehreren Käufern und Mietern einen spürbaren Mehrwert bieten. In HEGIAS VR kann man auf Knopfdruck Farben sowie Materialien wechseln und für eine Portion Gemütlichkeit, möbliert ein Planer die Wohnobjekte sogar passend für den jeweiligen Kunden. Sie können mit diesen Gestaltungsmöglichkeiten auf jede Person individuell eingehen und unterschiedliche Prototypen präsentieren.

VR schenkt Zeit für die Vermarktung

Die VR Lösung spart auch Zeit, da allfällige Rohbau- oder Musterwohnungsbesichtigungen reduziert werden können. Statt das beide Parteien zur Besichtigung vor Ort anreisen, können beide bequem bei sich die VR-Brille aufsetzen. Denn VR funktioniert überall, wo es Internet gibt – sei das in Ihrem Büro, Showroom oder beim Kunden zu Hause. So haben Sie mehr Zeit, sich auf das Wesentliche, nämlich die Vermarktung, zu konzentrieren.

Ein weiterer Vorteil einer virtuellen Vorabbesichtigung liegt darin, dass man die Aufmerksamkeit der Kunden besser lenken kann. Die Leute sind in der VR viel weniger abgelenkt und können Informationen besser aufnehmen.

Mit HEGIAS VR sind Sie frei

Nun stellt sich die Frage, wie sich HEGIAS von anderen Anbietern abhebt. Derzeit finden Sie einige VR Agenturen auf dem Markt, die für relativ viel Geld sehr schöne VR Visualisierungen erstellen. Sie geben dabei alles aus der Hand und müssen bei Änderungen auf die Agentur warten.

Bei HEGIAS VR können Sie alles gleich selber tun und bezahlen erst noch weniger. Im Unterschied zu anderen VR Anbietern bzw. Agenturen machen wir Sie nämlich selbständig. HEGIAS VR funktioniert wie ein Content Management System (CMS), welches Sie selber bedienen. Sie können per Knopfdruck Ihre 3D-Daten ins System raufladen und danach Änderungen mit einer Palette an Materialien, Farben und Möbeln selber vornehmen.

Natürlich können Sie auch die Präsentation des Kauf- oder Mietobjekts selber gestalten. Mit der Multiuser-Funktion können Sie mehrere Personen gleichzeitig einladen und mit ihnen den Neubau begehen. Die Besichtigung kann auch ohne persönliche Führung geschehen, indem Sie den Kunden einfach den Link zur Verfügung stellen. Dann können diese sich selbständig umsehen.

Wer übrigens keine VR Brille hat, verpasst zwar die Immersion, also das Eintauchen in die virtuelle Welt, sie oder er kann das Geplante jedoch trotzdem am Desktop betrachten und auch allfällige Prototypen vergleichen.

HEGIAS VR vermittelt «Feeling» des Wohnobjekts

Mit der VR-Brille und den Controllern können sich Kunden so in einer zukünftigen Wohnung oder einem Haus bei Tag oder Nacht bewegen, dabei Schattenwürfe sehen, mehrere Farben, Materialien und wenn gewünscht Möbel testen, die Wohnung aus der Vogelperspektive in Miniatur betrachten und mit der Wohnung interagieren. Die Interaktion reicht dabei vom Umstellen der Möblierung, Öffnen von plangenauen Küchenschränken bis hin zum An- und Abstellen des Wassers in der Badewanne.

Solche kleine «Spielereien» wie beispielsweise das spielende Möblieren wirken sich bei allen Anwendern immer sehr positiv aus. Genau diese kleinen Details tragen dazu bei, dass sich der Kunde bereits mit dem Wohnobjekt identifizieren kann und er sich dafür entscheidet.

Wir sind überzeugt, dass HEGIAS VR ein tatsächliches Kundenbedürfnis erfüllt und einen deutlichen Mehrwert für alle Beteiligten bietet. Werden Sie es auch.

Lassen Sie sich HEGIAS an einer Live-Demo zeigen und bringen Sie Ihre Objekte schon viel früher auf den Markt.

 

BIM-World schreibt über HEGIAS und die Begehung von Immobilienprojekten in Zeiten von Corona

Die BIM-World schrieb darüber, wie das Team um HEGIAS auch während des Lockdowns gerade eben wegen der eigenen Lösung

Mehr lesen

Was bringt der Immobilienbranche die Virtual Reality

Als Virtual Reality (VR) Spezialisten sprechen wir von der neuen Technologie so, als wäre sie bereits jedem bekannt. Wi

Mehr lesen

Implenia setzt HEGIAS VR von der Arealentwicklung bis zur Vermarktung erfolgreich ein

Implenia ist von HEGIAS VR überzeugt und nutzt unsere Lösung erfolgreich bei der Entwicklung des Lokstadt-Are

Mehr lesen