Virtual Reality eines der neuen Instrumente der Planer

HEGIAS scheint so einige Spuren an der diesjährigen Swissbau hinterlassen zu haben. So haben zum Beispiel das Fachmagazin Hochparterre wie auch Hans-Jörg Fankhauser und Philippe Burkhalter von Fankhauser über uns und das Thema Digitalisierung in der Planungs- und Baubranche berichtet.

Hochparterre, der Verlag für Architektur, Planung und Design hat sich an der diesjährigen Swissbau umgesehen und kam zum selben Schluss wie wir, bei unserer Gründung vor etwa drei Jahren: Die Zukunft von Planung und Bau ist dreidimensional und interaktiv.

In einem  zusammenfassenden Bericht stellt Urs Honegger die neuen Instrumente der Planer vor – mitunter auch HEGIAS. Wer in der Planungs- und Baubranche tätig ist, sollte definitiv einen Blick drauf werfen, um nicht schon bald hinterherzuhinken. Wer nur den wichtigsten Teil lesen will: Last but not least werden im 5. Punkt des Artikels die Begriffe Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) erklärt und in beeindruckend wenigen Sätzen (wir holen da öfters mal weiter aus) erklärt, was wir eigentlich machen.

Wer es lieber kurz und knapp sehen und hören will, was HEGIAS bietet, der erfährt mehr im Video von Hans-Jörg Fankhauser und Philippe Burkhalter von Fankhauser:

Die Swissbau war für uns medial, aber auch besuchermässig ein Erfolg. Verschiedenste Akteure aus der Planungs- und Bauwelt erlebten an unserem Stand, was mit der virtuellen Realität alles möglich ist und gaben uns durchs Band ein sehr positives Feedback. Das zeigt uns, dass wir für die Zukunft, die schon heute mit uns beginnt, genau richtig geplant haben.

Und wer bereits genug gelesen, gehört und gesehen hat und die High End Virtual Reality endlich einmal erleben will, der kann HEGIAS direkt hier live erleben oder HEGIAS gleich kostenlos und unverbindlich testen.

 

 

 

IMMOBILIA berichtet von der digitalen Revolution mit HEGIAS

Der Release von HEGIAS VR kam gerade zur rechten Zeit. «Die digitale Revolution» ein Thema, dass auch das Magazin IMMO

Mehr lesen

Wie sieht die Städte- und Arealplanung nach Corona aus?

Obwohl ein Virus keine Gebäude und Strassen zerstört, sind dennoch Veränderungen durch die Corona-Krise in Städten u

Mehr lesen

Baubranche könnte mit Digitalisierung Milliarden sparen

Der grosse Teil der heutigen Bauprojekte wird häufig verspätet fertig und die Kosten sind meist erheblich höher als g

Mehr lesen