Wie HEGIAS die Virtual Reality der Bau- und Immobilienbranche zugänglich macht

Innerhalb der Bau- und Immobilienbranche gewinnt Virtual Reality (VR) immer mehr an Bedeutung. Oft wird jedoch noch mit statischen Szenen gearbeitet, bei denen nur die zuständige Agentur anfallende Änderungen unter erhöhtem Zeit- und Kostenaufwand übernehmen kann. HEGIAS bietet nun eine Lösung, mit welcher man jegliche Änderungen ganz einfach selber vornimmt. SwissPropTech gab uns eine Plattform, um unsere Mission kurz zu erläutern.

Zwar ist die Idee von 3D-Modellen in einer realitätsnahen Virtual Reality (VR) keineswegs neu, allerdings hat die Technik erst in den letzten Jahren den benötigten Reifegrad erreicht. Hochauflösende Brillen und leistungsfähige Prozessoren ermöglichen heute eine nie dagewesene Darstellungsqualität.

Wie VR für sämtliche Bauprojekte bezahlbar wird

Damit ein Projekt in der Virtual Reality betrachtet und begangen werden kann, mussten Bauunternehmen und Architekten bislang entweder eigene auf VR spezialisierte Entwickler im Einsatz haben oder eine Agentur anstellen. Beides kostet und ist aufwändig. Denn jede kleine Veränderung in der Planung, muss wieder in Auftrag gegeben werden. Damit in Zukunft nicht nur grössere und finanzkräftige Bau- und Immobilienunternehmen mit VR arbeiten können, hat HEGIAS eine Lösung entwickelt, die auch kleinere Firmen anspricht.

“We are HEGIAS and we have a mission. We want to democratize virtual reality,” meint Patrik Marty, CEO und Gründungsmitglied von HEGIAS im kürzlich produzierten Video von SwissPropTech. Übersetzt: Unsere Mission ist es, die VR zu demokratisieren, so dass jeder sein eigenes Projekt selber in die VR bringen und dort auch verändern kann.

SwissPropTech hat uns mit einem Intro-Video, welches von: Swiss Post, ImmoScout24 Schweiz, Credit Suisse Asset Management Limited gesponsert wurde, eine Plattform zur Verfügung gestellt, bei dem wir unsere Mission erklären. Wir durften von dieser Gelegenheit als Mitglied des unabhängigen Netzwerkes profitieren. SwissPropTech schlägt Brücken zwischen der etablierten Immobilienwirtschaft und innovativen Startups aus der Schweiz und dem Ausland.

Alle guten Dinge sind 3

Damit wirklich jeder sein Planungsprojekt in die VR bringen kann, braucht es drei Komponenten, auf denen HEGIAS seine Lösung aufbaut:

  • Automatisation
  • Cloud-/Internetbrowser
  • Editierbarkeit

Mit der Automatisation kann ein Laie seine 3D-Modelle bestehend aus Formaten wie IFC, FBX, OBJ etc. aus dem CAD-/3D-Programm sei es aus ArchiCAD, Vectorworks, AutoCAD, Revit, Rhino, Cinema4D etc. einfach per Drag n‘ drop in HEGIAS VR hochladen. Die Daten werden mit dieser Funktion quasi auf Knopfdruck in wenigen Minuten umgewandelt, so dass der User sein Objekt direkt in der VR begehen kann. Wenn Änderungen geschehen, kann man die 3D-Daten ganz einfach ersetzen.

Damit die Daten für die VR von überall her zugreifbar und immer für alle Beteiligten auf dem aktuellsten Stand sind, ist die Cloud von Wichtigkeit. Indem HEGIAS browserbasiert über die Cloud funktioniert, kann sich jeder mit oder ohne VR Brille das Projekt entweder über einen PC/Laptop oder eben direkt in der VR ohne etwas zu installieren ansehen. So werden auch am Bau Beteiligte abgeholt, welche über keine VR Brille verfügen. Da langfristig VR jedoch bestimmt als Massenmedium durchsetzt, wird wohl früher oder später, fast jede Person ein VR-fähiges Gerät zu Hause, auf der Baustelle und im Büro haben.

Mit dem virtuellen Baukasten und der grosszügigen Bibliothek von HEGIAS erfolgt das Prototyping direkt in der Virtual Reality. Alles Wichtige ist editierbar. So können Anwender direkt in der VR alternative Materialien und Farben ausprobieren und wirken lassen. So wird das perfekte Ergebnis erreichet. Durch eine georeferenzierte Integration der 3D-Modelle werden in Kürze sogar der Sonnenstand und somit Schattenwurf über das ganze Jahr zu jedem beliebigen Zeitpunkt simuliert. Mit der Integration der Umgebung über GIS-Daten oder 360°-Drohnenaufnahmen, kann man auch die Aussicht von jedem Fenster oder Terrasse 1:1 erleben.

Mit der einfach zu bedienenden Lösung von HEGIAS können sämtliche Unternehmen der Bau- und Immobilienbranche VR für ihre Projekte einsetzen.

Wer noch am Zweifeln ist, ob HEGIAS VR für sie oder ihn einen Mehrwert bringt, der bucht am besten eine persönliche – atemberaubende – Live-Demo  von HEGIAS VR.

 

 

 

 

Planen und bauen Sie, als ob es kein Corona gibt – noch heute

In Zeiten, in denen viele im Homeoffice arbeiten und von kleineren Treffen bis zu grösseren Veranstaltungen, alles abge

Mehr lesen

Ist Deutschland ready für die Digitalisierung in der Bau- und Immobilienbranche?

Diverse neue Technologien, darunter Virtual Reality haben die digitale Revolution der Bau- und Immobilienbranche in der

Mehr lesen

«Wenn Sie durch diese Türe treten, verlassen Sie Hamburg»

Gerade jetzt in Zeiten von Corona würden sich die meisten Menschen gerne irgendwo anders hin-beamen. Wie wäre

Mehr lesen